Por­t­rät von Carmen von Nasse

Carmen von Nasse

Chefärztin Psychosomatik
Fachärztin für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie
spezielle Psychotraumatologie

  • Kontakt

    Telefon: 0561 / 3108-314
    Fax: 0561 / 3108-106
    Email: nasse@habichtswaldklinik.de
  • Behandlungsspektrum

    Schwerpunkt der klinischen Tätigkeit ist grundsätzlich die Befähigung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu einer therapieschulenübergreifenden, ressourcenorientierten Psychotherapie, die die Fähigkeiten der Patientinnen und Patienten aufgreift und die deren Resilienz (seelische Widerstandskraft) in besonderer Weise stärkt. Besondere Erfahrungen bestehen in der Behandlung von Menschen mit Traumafolgestörungen, sowie in der Therapie von Menschen mit Depressionen, Burnout, Ängsten und beruflich ausgelösten Krisen.

    Weiterbildungsermächtigung beantragt

  • Vita

    seit Juli 2020

    Chefärztin der Psychosomatik der Habichtswald-Klinik

    2012 – 2020

    Oberärztin der Psychosomatik der Habichtswald-Klinik

    Mitglied der deutschsprachigen Gesellschaft für Psychotraumatologie

    2009 – 2012

    Oberärztin der Kliniken Hartenstein / Psychosomatik Bad Wildungen

    1996 – 2009

    Vertretung der ärztlichen Leitung Fachklinik Böttiger Berg, Drogenverein Nordhessen

    Mitglied Drogenverein Nordhessen

    2002 – 2008

    Freiberufliche ambulante ärztliche Tätigkeit

    1993 – 2002

    Leitung Sozialpsychiatrischer Dienst, Gesundheitsamt Landkreis Kassel

    Freiberufliche gutachterliche Tätigkeit für Familien-Betreuungs und Strafrecht

    1993- 2009

    Vorstandsmitglied, Verein „Partner für psychisch Kranke“

    1988 – 1993

    Facharztausbildung zur Ärztin für Psychiatrie, Psychotherapie:

    Vitos Klinik Marburg

    Vitos Klinik Bad Emstal

    Hardwaldkinik 1 Bad Zwesten

    Zusatzausbildung in Gestalttherapie, Traumatherapie

    1982 – 1988

    Studium der Humanmedizin an der Justus-Liebig-Universität Gießen

     

Por­t­rät von Dr. med. Roland Thiemann

Dr. med. Roland Thiemann

Chefarzt Innere Medizin und Onkologie
Internist, Hämatologie/Onkologie, Palliativmedizin

  • Kontakt

    Telefon: 0561 / 3108-552
    Fax: 0561 / 3108-573
    Email: thiemann@habichtswaldklinik.de
  • Behandlungsspektrum

    Der Schwerpunkt der klinischen Tätigkeit von Dr. Thiemann liegt in der Behandlung solider Tumore und hämatologischer Systemerkrankungen. Indikationen sind

    • Anschlussheilbehandlung (AHB) und Rehabilitation nach Tumorerkrankung
    • Stationäre Weiterbehandlung
    • Palliative Therapie

    Wir beziehen neue Entwicklungen in unser Therapiekonzept mit ein, da wir uns einer ganzheitlichen Onkologie verpflichtet sehen.

    Ganzheitliche Onkologie bedeutet für Dr. Thiemann und seine Abteilung das Zusammenführen von Schulmedizin, Naturheilkunde (komplementäre Therapieverfahren), gezielter Physiotherapie mit medizinscher Trainingstherapie (zur Förderung von Kondition und Ausdauer), Ernährungstherapie und Psychoonkologie. Durch die Integration unterschiedlicher Therapieansätze ist es möglich, ein individuelles, auf den einzelnen Patienten abgestimmtes Programm zu erstellen und damit einen größtmöglichen Therapieerfolg zu erzielen.

     

  • Vita

    2013

    Chefarzt der Abteilung Onkologie in der Habichtswald-Klinik, Kassel – Bad Wilhelmshöhe

    2008 – 2012

    Leitender Oberarzt für Onkologie/Hämatologie an der Asklepios-Klinik Weißenfels (Sachsen-Anhalt), Lehrkrankenhaus der Universität Halle

    2009

    Erwerb der Zusatzbezeichnung Palliativmedizin

    2005 – 2008

    Prüfarzt des Prüfungs- und Beschwerdeausschusses Ärzte Bayern, Kammer Oberfranken sowie Fachexperte für den Regionalen Standort Oberfranken der KVB

    1990 – 2007

    Internistische Gemeinschaftspraxis für Internistische Onkologie und Hämatologie sowie Gastroenterologie mit Dr. W. Kerzel in Forchheim/Oberfranken

    1990

    Anerkennung Schwerpunkt Hämatologie / Internistische Onkologie

    1990

    Oberarzt am Städt. Krankenhaus Baumholder (Rheinland-Pfalz)

    1983 – 1990

    Klinische und wissenschaftliche Tätigkeit an der Medizinischen Klinik der Universität Erlangen, Vorstand Prof. Dr. L. Demling

    1987

    Anerkennung als Internist

    1984

    Promotion (Einfluss von Cimetidin, Pirenzepin und Atropin auf die nächtliche gastrointestinale Motilität und Säureresektion)

    1981 – 1983

    Assistenzarzt an der 4. Medizinischen Klinik, Abteilung Nephrologie der Städt. Krankenanstalten Nürnberg, Vorstand Prof. Dr. U. Geßler

    1980

    Approbation als Arzt

    1974 – 1980

    Studium der Humanmedizin an der Friedrich-Alexander-Universität, Erlangen

Kontakt

Habichtswald Reha-Klinik
Klinik für Ganzheitsmedizin und Naturheilkunde
Wigandstraße 3a · 34131 Kassel

Telefon: 0561 / 3108 - 622Fax: 0800 900 55 11 (gebührenfrei)Email: info@habichtswaldklinik.de

Kontakt aufnehmen

Servicetelefon

Sie haben Fragen zu Aufnahme, Kostenübernahme oder Ihrem Aufenthalt in unserer Klinik?
Unser Serviceteam ist sehr gern für Sie da.

0561 / 3108 - 622